In der Nacht auf Samstag ist der Polizei Kelheim eine verletzte Person im Straßengraben neben der Kreisstraße KEH 26 mitgeteilt worden. Laut Polizeiangaben kristallisierte sich vor Ort folgender Sachverhalt heraus: Bei der Person handelte es sich um einen 32-jährigen Mann, welcher sich auf der unbeleuchteten KEH 26 zu Fuß von Hellring in Richtung Paring aufmachte. Auf halber Strecke wurde der Fußgänger ersten Ermittlungen zufolge von einem bislang unbekannten Fahrzeug erfasst und im weiteren Verlauf in den Straßengraben geschleudert.

Der Fahrzeugführer entfernte sich im Anschluss von der Unfallstelle, ohne seinen gesetzlichen Pflichten als Unfallverursacher nachzukommen und ohne sich um den Verletzten zu kümmern. Dieser konnte noch selbst einen Bekannten per Handy informieren. Zu Beginn wurden schwerere Verletzungen bei ihm angenommen, welche sich jedoch in einem Regensburger Krankenhaus glücklicherweise nicht bestätigten. Der Fußgänger musste trotzdem stationär im Krankenhaus aufgenommen werden.


Zeugenaufruf der Polizei Kelheim:
  • Wer hat zum fraglichen Zeitpunkt einen Fußgänger zwischen Hellring und Paring auf der KEH 26 beobachten können? 
  • Wer hat zum fraglichen Zeitpunkt ein verdächtiges Fahrzeug auf dieser Strecke gesehen? Evtl. hielt der Unfallverursacher abgesetzt von der Unfallstelle an, um einen etwaigen Schaden an seinem Fahrzeug zu begutachten?
  • Wer kann Angaben zu dem Unfallfahrzeug machen?
Personen, die Hinweise zum  Unfallgeschehen geben können, sollen sich bitte bei der Polizei Kelheim melden.