Zu einem versuchten Enkeltrickbetrug ist es am Donnerstag, 12.07., gegen 17.10 Uhr Am Kohlenschacht gekommen. Eine 93-Jährige erhielt einen Anruf von einem vermeintlichen Neffen,. Dieser fragte ob er sie besuchen könne. Der Dame kam die Stimme seltsam vor, deshalb übergab sie das Gespräch an ihren Sohn, der ebenfalls vor Ort war. Der Anrufer fragte nun nach einer finanziellen Unterstützung für einen Immobilienkauf. Der Sohn erkannte schnell einen Betrugsversuch hinter dem Telefonat und verständigte umgehend die Polizei.

Tipps der Polizei gegen den Enkeltrick (polizei-beratung.de):

• Seien Sie misstrauisch, wenn sich jemand am Telefon nicht selbst mit Namen vorstellt.
• Legen Sie einfach den Telefonhörer auf, sobald Ihr Gesprächspartner Geld von Ihnen fordert.
• Vergewissern Sie sich, ob der Anrufer wirklich ein Verwandter ist: Rufen Sie die jeweilige Person unter der bisher bekannten und benutzten Nummer an und lassen Sie sich den Sachverhalt bestätigen.
• Geben Sie keine Details zu Ihren familiären oder finanziellen Verhältnissen preis.
• Übergeben Sie niemals Geld an unbekannte Personen.
• Informieren Sie sofort die Polizei über die 110, wenn Ihnen ein Anruf verdächtig vorkommt.
• Wenn Sie Opfer geworden sind: Wenden Sie sich an die Polizei und erstatten Sie Anzeige.