Am Donnerstag, 7.6., hat vormittags auf der A93 in Richtung Hof, Höhe Hausen und in der Nacht auf der B16 Richtung Regensburg, Höhe Bad Abbach die Verkehrspolizei Landshut Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. Insgesamt wurden auf der B16 34 Verkehrsverstöße geahndet. Bei erlaubten 70 Kilometern pro Stunde fuhr der schnellste 119. Auf der A93 wurden 97 Verkehrssünder registriert. Ein Verkehrsteilnehmer überschritt mit satten 176 Kilometern pro Stunde die zugelassene Höchstgeschwindigkeit um 116. Dem Fahrer droht nun ein Bußgeld in Höhe von 600 Euro, zwei Punkte in Flensburg und ein Fahrverbot von drei Monaten.