Am gestrigen Freitag, gegen 18 Uhr, befuhr eine 71-Jährige aus dem Landkreis Pfaffenhofen mit ihrem Fiat Punto den Parkplatz eines Einkaufcenters in der Mitterstraße. Wie die Polizei berichtet, streifte sie dabei den geparkten Ford einer 32-Jährigen aus dem Landkreis Pfaffenhofen. Ohne sich weiter darum zu kümmern entfernte sie sich von der Unfallstelle. Ein aufmerksamer Zeuge notierte sich das Kennzeichen und verständigte die Polizei. An der Wohnadresse konnte die Rentnerin angetroffen werden. Sie räumte die Fahrereigenschaft ein und gab an, vor dem Unfall eine Flasche Sekt getrunken zu haben. Ein Alkotest war nicht möglich. Zudem wurde ihr durch die Führerscheinstelle schon vor geraumer Zeit die Fahrerlaubnis entzogen. An ihrem Pkw konnte ein passender Unfallschaden festgestellt werden. Zwei Blutentnahmen wurden angeordnet. Der Schaden beläuft sich auf rund 2500 Euro. Sie muss sich nun wegen Straßenverkehrsgefährdung, Verkehrsunfallflucht und Fahren ohne Fahrerlaubnis verantworten.