Der 55-Jährige kam aus der Richtung Winden. An seinem Fahrzeug war ein nicht mehr gültiges Verkehrskennzeichen angebracht, worauf die Polizei ihn am Parkplatz bei der Überführung zu B300 anhielt.

Die Beamten stellten bei dem Mofafahrer Alkoholgeruch fest und führen einen Alkoholtest durch, der 0,76 Promille ergab. Der Mann durfte nicht weiterfahren - es kommt nun ein Ordnungswidrigkeitenverfahren auf ihn zu, das bei einem Erstverstoß 500 Euro Bußgeld und einen Monat Fahrverbot vorsieht. Zudem wird ein Strafverfahren wegen des fehlenden Versicherungsschutzes eingeleitet.