Die Polizei traf den Fahrer gegen 20.15 Uhr in der Nürnberger Straße an. Ein Atemalkohol-Test ergab einen Wert von 2,14 Promille. Sowohl Fahrzeugschlüssel als auch Führerschein wurden beschlagnahmt. Als im Krankenhaus die Blutentnahme durchgeführt werden sollte, zeigte sich der 52-Jährige zunehmend unkooperativ und beleidigte und bedrohte die Polizeibeamten.

Damit der Arzt eine Blutprobe entnehmen konnte, musste der Mann unter Anwendung unmittelbaren Zwangs fixiert werden. Aufgrund der erheblichen Aggressionen wurde der Mann anschließend in Gewahrsam genommen.

Auf der Fahrt zur Polizeidienststelle griff er die Beamten an. Er trat mit den Füßen nach ihnen und verletzte einen der Beamten leicht. Der Betrunkene musste schließlich die folgenden Stunden in einer Arrestzelle verbringen. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung, Bedrohung und Beleidigung.