Laut eines Polizeiberichts befuhr eine 68-Jährige aus Ingolstadt am Freitagabend, 17.18 Uhr, mit ihrem Audi Q 3 die Straße „Bei der Hollerstaude“ in Richtung Audi-Kreisel. Sie hatte an der Kreuzung zur Adam-Smith-Straße ein "Vorfahrt-Stopp"-Schild zu beachten.

Unmittelbar nach dem Einfahren in den Kreuzungsbereich, um diesen geradeaus zu überqueren, stieß sie mit dem von links kommenden Linienbus zusammen. Sie fuhr frontal gegen die rechte Seite, im Bereich vor der ersten Ausstiegstür, des mit ca. 10 Fahrgästen besetzten Busses, den ein 45-Jähriger, ebenfalls aus Ingolstadt, lenkte.

Verletzt wurde hierbei niemand, der Schaden betrug ca. 40.000 Euro. Der Bus konnte seine Fahrt fortsetzten; für den Audi musste ein Abschleppdienst verständigt werden.