Die Polizei leitete daraufhin sofort eine Fahndung ein und konnten den verdächtigen Wagen wenig später anhalten und kontrollieren. Der 26-Jährige Fahrer des Wagens übergab den Beamten eine Schreckschusspistole, die vor ihm im Fußraum lag. Er gab laut Polizei zu, dass die Waffe ihm gehört und er sie auch abgefeuert habe.

Mit im Fahrzeug war ein 20-jähriger aus Ingolstadt. Laut Polizei handelte es sich bei dem Beifahrer um den beschriebenen Mann, der den Zeugen zufolge mit der Waffe im Auto herumgespielt hatte. Zu einer Gefährdung von Passanten oder anderen Verkehrsteilnehmern durch die Schusswaffe kam es der Polizei zufolge nicht.

Wie die Polizei berichtet besaßen die beiden Männer keinen kleinen Waffenschein für die Pistole - daher wurde die Waffe sowie die mitgeführte Munition sichergestellt. Gegen die beiden zwei Ingolstädter wird ein Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz eingeleitet.