Ein 80-jähriger Ingolstädter Rentner befuhr am späten Samstagnachmittag gegen 16.45 Uhr mit seinem Mercedes die Weningstraße in Ingolstadt in Richtung der Südlichen Ringstraße.

Zu dieser Zeit war es bereits recht dunkel, wie es im Polizeibericht heißt. Auf Höhe des dortigen Penny-Marktes betrat dann vom rechten Straßenrand aus direkt vor dem herannahenden Mercedes eine 74-jährige Rentnerin die Fahrbahn. Trotz sofortiger Vollbremsung konnte der Autofahrer nicht mehr vermeiden, dass er die zudem auch noch dunkel gekleidete Rentnerin mit seinem Wagen frontal erfasste.

Die auch in Ingolstadt lebende Rentnerin wurde durch die Luft geschleudert und kam mit dem Kopf auf der Gehwegkante zum Liegen. Mit schwersten, jedoch nicht lebensbedrohlichen Verletzungen musste sie dann vom BRK in ein Ingolstädter Krankenhaus gebracht werden. Am Auto, das nach dem Unfall noch fahrbereit war, entstand ein Schaden von etwas über 2000 Euro.