Eine Videostreife der Verkehrspolizei Ingolstadt dokumentierte und beendete im Frühjahr ein illegales Autorennen im Stadtgebiet.  Die Polizei verfolgte fünf Autos  vom Westpark in die Innenstadt, weiter über die nördliche Ringstraße und zurück zum Hochkreisel. Die Streife stoppte die Raser schließlich an einer Ampel in der Straße Am Westpark. Die Fahrer wurden angezeigt, ihre Führerscheine und ihre Fahrzeugschlüssel beschlagnahmt.

Das Verfahren zu dem verbotenen Autorennen im April ist teilweise abgeschlossen, wie das Polizeipräsidium Oberbayern Nord mitteilt. Das Amtsgericht Ingolstadt hat nun zwei der Beschuldigten rechtskräftig eine Geldstrafe von 3600 Euro und ein sechsmonatiges Fahrverbot auferlegt. Die Verfahren gegen die drei weiteren Raser dauern noch an.