Am vergangenen Montagnachmittag ereignete sich auf der Staatsstraße bei Abenberg ein Verkehrsunfall im Gegenverkehr, bei dem die beiden Autofahrerinnen mittelschwere Verletzungen erlitten und ein Gesamtschaden von rund 18.000 Euro entstand.

Eine 26-jährige Rotherin wollte einen in Richtung Abenberg fahrenden Lkw überholen. Dabei übersah sie ein entgegenkommendes Auto. Trotz Ausweichmanöver beider Fahrerinnen stießen die Fahrzeuge fast frontal zusammen. Die Abenberger Feuerwehr musste für kurze Zeit die Verkehrsregelung übernehmen und ausgelaufene Flüssigkeiten abbinden.