Eine 48-jährige Frau aus dem südlichen Landkreis Roth ist am vergangenen Montagnachmittag in der Einkaufspassage am Willy-Supf-Platz in Roth beim Ladendiebstahl beobachtet worden. Wie die Polizei mitteilte, versteckte die Frau in einem Bekleidungsgeschäft zwei Blusen in ihrer Handtasche und bezahlte diese im Wert von 80 Euro nicht. Eine aufmerksame Verkäuferin bemerkte den Vorfall und stoppte die Kundin. In der Tasche fanden die Beamten dann noch ein Paar Damenschuhe aus einem benachbarten Schuhgeschäft. Schnell stellte sich heraus, dass auch die Schuhe im Wert von 200 Euro nicht bezahlt waren. Da die Frau griffbereit ein sogenanntes Einhandmesser mitführte, wurde ein Strafverfahren wegen Diebstahls mit Waffen eingeleitet.