Am Montagnachmittag musste die Rother Feuerwehr zu einem Pkw-Brand ausrücken. Laut Polizeibericht ist der Autofahrer mit seinem Fahrzeug in Roth von der Münchner Straße in die Stieber Straße abgebogen, als es plötzlich im Motorraum zu brennen begann. Der Mann stellte das Auto am Fahrbahnrand ab und blieb unverletzt. Der Motorraum brannte vollständig aus. Der dadurch entstandene Schaden beläuft sich auf circa 2000 Euro. Zudem wurde durch die Hitzeentwicklung am Brandort auch die Teerdecke der Fahrbahn leicht in Mitleidenschaft gezogen.