Am Sonntag kurz vor Mitternacht wurde eine 35-jährige Autofahrerin von einer Polizeistreife kontrolliert, da sie wegen unsicherer Fahrweise aufgefallen war. Ein Alkoholtest ergab knapp 1 Promille. Weiterhin bemerkten die Beamten Anzeichen auf Drogenkonsum. Ein Test verlief positiv auf die Einnahme synthetischer Substanzen.

Die Frau musste zur Blutentnahme. Bestätigt sich der Verdacht bei der anstehenden Blutuntersuchung, dürfte sie ihren Führerschein auf Dauer los sein, so die Mitteilung der Polizei.