Unfall Kränzleinsberg
Feuerwehr Hilpoltstein
Hilpoltstein
Die Feuerwehr Hilpoltstein musste die Frau mit der Rettungsschere aus ihren Wrack befreien.  Die 44-Jährige wurde mit dem Hubschrauber in die Klinik geflogen. Zwei weitere Frauen wurden leicht verletzt. 

Der Unfall ereignete sich zwischen Heideck und Hilpoltstein, kurz nach dem Ortsschild in Richtung Heideck. Die  54-jährige Hilpoltsteinerin war auf der Kuppe in der Linkskurve ins rechte Bankett geraten,  übersteuerte ihr Fahrzeug,  kam dadurch auf die Gegenfahrbahn und stieß dort mit dem entgegenkommenden Auto der 44-Jährigen  frontal zusammen. Deren Fahrzeug  wurde nach rechts von der Fahrbahn geschleudert. Die Frau  wurde  in ihrem Auto   eingeklemmt und musste von der Feuerwehr Hilpoltstein mit zwei hydraulischen Rettungssätzen befreit werden. Sie wurde im Anschluss mit dem Rettungshubschrauber ins Klini-kum Nürnberg-Süd geflogen.   Die 54-jährige Hilpoltsteinerin und eine weitere Mitfahrerin wurden  leicht verletzt und vom Rettungsdienst in die Kreisklinik Roth gebracht. 

An den beiden Fahrzeugen entstand Schaden in Höhe von rund  30 000 Euro. Zur Versorgung der Verletzten und zur Bergung der Autos war die Staatsstraße 2225  zwei Stunden lang in beide Richtungen  gesperrt.  Die Feuerwehr  leitete den Verkehr um und reinigte die verschmutzte Fahrbahn.