Am Samstag gegen 20.10 Uhr geriet ein 20-jähriger afghanischer Staatsangehöriger in Streit mit seinem 26-jährigen Zimmerkollegen. Der 26-Jährige warf daraufhin diverse Gegenstände des 20-Jährigen durch das Zimmer. Als der 20-Jährige deswegen das gemeinsame Zimmer verließ, wurde er per Sprachnachricht von seinem Landsmann bedroht, dass er ihn im Falle einer Rückkehr ins Zimmer mit einem Messer abstechen würde. Aufgrunddessen wurde die Polizei verständigt. Vor Ort befanden sich schließlich mehrere Polizeistreifen aus Geisenfeld und Ingolstadt.

Das Küchenmesser konnte sichergestellt werden, allerdings bestritt der 26-Jährige den Tatvorwurf. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen Bedrohung und Sachbeschädigung eingeleitet, Genaueres muss durch Vernehmungen geklärt werden. Verletzt wurde niemand.