Die 74-jährige Wohnungsinhaberin wurde am Montag, 11.06., gegen 22.15 Uhr, vor dem Fernseher schlafend von einem lauten Knall und dem Rauchmelder geweckt. Vermutlich ein technischer Defekt des Röhrenfernsehers löste laut Mitteilung der Polizei eine starke Rauchentwicklung im Wohnzimmer aus, wodurch das Zimmer sich schnell mit Rauch anfüllte.

Ein Brand ist glücklicherweise nicht entstanden; die Bewohnerin kam mit dem Schrecken davon. Am Fernsehgerät selbst konnten keine Schmorstellen entdeckt werden. Polizei und Feuerwehr Geisenfeld schlossen eine andere Ursache für die Rauchentwicklung aus. Nachdem der Rauch von der Feuerwehr abgesaugt worden war, konnte die Frau wieder in ihre Wohnräume. Der Sachschaden beläuft sich auf 100.