Ein 49-jähriger Porschefahrer aus München wurde im Gemeindebereich Schernfeld von der Polizei gestoppt: Er war laut Mitteilung der Polizei mit 163 km/h unterwegs. Den Porscherfahrer erwarten nun 240 Euro Geldbuße, zwei Punkte in Flensburg und ein Monat Fahrverbot. Etwas langsamer war ein 44-jähriger Autofahrer aus dem Landkreis Schwabach unterwegs: er wurde mit 152 km/h erwischt. Er muss mit 160 Euro Geldbuße, zwei Punkten und einem Monat Fahrverbot rechnen.

Insgesamt kontrollierte die Polizei für 90 Minuten die Geschwindigkeit. 120 Fahrzeuge wurden dabei laut Polizeibericht gemessen. Sechs Fahrer wurden demnach beanstandet, da sie die erlaubten 100 km/h zum Teil deutlich überschritten hatten.