Am Samstag, gegen 11:15 Uhr, parkte ein 58-jähriger Mann aus dem Landkreis Eichstätt zuerst falsch und nötigte anschließend noch einen 53-jährigen Mann, da er trotz mehrfacher Aufforderung nicht wegfuhr.

Wie die Polizei berichtet, stellte der 58-Jährige seinen Pkw zunächst vor der Garageneinfahrt des 53-Jährigen ab, so dass die Einfahrt vollständig blockiert war. Der 53-Jährige wollte jedoch aus seiner Einfahrt herausfahren, da er wichtige Angelegenheiten zu erledigen hatte. Aufgrund dessen sprach er den Falschparker an und forderte diesen mehrfach auf, seinen Pkw wegzufahren. Der 58-Jährige zeigte sich jedoch uneinsichtig und weigerte sich beharrlich, sein Fahrzeug wegzufahren.

Doch damit nicht genug, wurde er gegen den 53-jährigen Mann auch noch verbal aggressiv. Der 53-Jährige konnte insgesamt für die Dauer von eineinhalb Stunden nicht aus seiner Einfahrt herausfahren.

Gegen den 58-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Nötigung eingeleitet.