Am 13.12.2015 gegen 2.30 Uhr wurden die jugendlichen Bewohner der Einrichtung in der Ingolstädter Straße durch Geräusche geweckt. Wie sich herausstellte, warfen die Täter vom Radweg am Heilig-Geist-Spital aus Steine auf das Gebäude. Dieses dient zur Unterbringung von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen.

Durch die handtellergroßen Steine wurden ein Fenster und die Fassade des Gebäudes beschädigt. Der Schaden beläuft sich auf rund 250 Euro. Darüber hinaus wurden nach ersten Erkenntnissen der Polizei fremdenfeindliche Äußerungen gegenüber den Jugendlichen gerufen. Die Unbekannten flüchteten anschließend in unbekannte Richtung.

Die Polizei wurde erst am Nachmittag von dem Vorfall unterrichtet und bittet in diesem Zusammenhang um Mithilfe aus der Bevölkerung. Wem sind Sonntagfrüh gegen 2.30 Uhr verdächtige Personen auf der Ingolstädter Straße aufgefallen? Sachdienliche Hinweise hierzu nimmt die Polizeiinspektion Eichstätt unter der Telefonnummer 08421/9770-0 entgegen.