Am Mittwochvormittag ist in Eichstätt gegen 9.40 Uhr ist nach Angaben der Polizei ein 18-jähriger Azubi in einem Drogeriemarkt in der Sollnau dabei beobachtet worden, wie er eine SD-Karte aus der Verpackung nahm und in seine Jacke steckte. Als er dann den Kassenbereich passieren wollte, ohne die Karte zu bezahlen, wurde er von der Marktleiterin angesprochen und ins Büro gebeten. Dabei wurde festgestellt, dass er in seiner Jacke noch ein Deodorant einstecken hatte, das er ebenfalls in dem Markt stehlen wollte. Der Gesamtwert des Diebesgut beträgt 16 Euro. Den 18-Jährigen erwartet nun eine Strafanzeige wegen Ladendiebstahl.

Ebenfalls am Mittwochnachmittag gegen 13.45 Uhr ist ein 20-Jähriger in Eichstätt vom Ladendetektiv in einem Supermarkt in der Weißenburger Straße beim Ladendiebstahl erwischt worden. Der Detektiv beobachtete den jungen Mann, wie er einen Fahrradschlauch aus dem Regal nahm und diesen in seine Jacke steckte. Er wurde nach Passieren des Kassenbereichs ebenfalls angehalten und ins Büro gebeten. Auch hier konnte in der Jackeninnentasche noch eine zuvor im Markt entwendete Fahrradklingel aufgefunden werden. Der Wert des Diebesguts beträgt zehn Euro. Durch die hinzugerufene Streife konnte bei seiner Durchsuchung ein kleines Taschentuch mit einem weißen Pulver entdeckt werden. Ein Drogenschnelltest auf der Dienststelle ergab, dass es sich um eine Drogensubstanz handelt. Auf den 20-Jährigen kommt nun neben dem Strafverfahren wegen Ladendiebstahls zusätzlich ein Verfahren wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz zu.