Am Samstag, gegen 14:45 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall mit deutlichem Schaden. Eine 29-jährige Pkw-Fahrerin aus dem Landkreis Neuburg-Schrobenhausen fuhr auf der Schutterstraße und wollte Richtung Gammersfeld fahren. Sie folgte nicht der abknickenden Vorfahrstraße nach rechts, sondern wollte nach links in die Burgstraße abbiegen. Dabei übersah sie einen ebenfalls 29-jährigen Pkw-Fahrer aus dem Landkreis Eichstätt, der auf der Konsteiner Straße fuhr und der 29-Jährigen entgegenkam, woraufhin beide Pkw kollidierten. Vermutlich konzentrierte die 29-Jährige sich zu sehr auf ihr Navigationsgerät. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen wird auf insgesamt etwa 10.000 Euro geschätzt. Das Fahrzeug des 29-Jährigen war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt.