Ein 68-jähriger Mann hat am Freitag, 09.03.18, beim Einparken in Eichstätt einen Fiat angefahren und sich nicht um den Schaden gekümmert. Die 21-jährige Besitzerin des Fiats stellte ihr Auto gegen 07 Uhr in einer Parkbucht der Römerstraße ab. Als sie gegen 15 Uhr zurückkehrte, fiel ihr auf, dass ihre Heckstoßstange beschädigt war und hinter ihr ein Fiat stand, der an der vorderen Stoßstange einen Schaden auf gleicher Höhe hatte. Aufgrund dessen verständigte die 21-Jährige die Polizei. Noch während der Unfallaufnahme kehrte der Fiat-Fahrer zu seinem Auto zurück. Er hatte in der Zwischenzeit Besorgungen erledigt. An den Fahrzeugen entstand Schaden in Höhe von jeweils 500 Euro. Der 68-Jährige muss sich nun wegen unerlaubtem Entfernen vom Unfallort verantworten.