Rettungshubschrauber
Schanz
Eichstätt
Gegen 7.45 Uhr führte der 64-Jährige Reparaturarbeiten an einem Förderband für Steine durch, wie die Polizei mitteilt. Nach ersten Erkenntnissen der Beamten griff der Mann bei laufendem Betrieb in die Maschine, um den Fehler zu beheben. Dabei setzte die Maschine unvermittelt wieder ein und der 64-Jährige wurde mit dem Oberkörper in die Maschine gezogen. Er zog sich dabei schwerste Verletzungen zu. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn ins Krankenhaus. Lebensgefahr besteht laut Auskunft der Ärzte derzeit nicht. Zur Klärung der Unfallursache wurden das Gewerbeaufsichtsamt und die Berufsgenossenschaft hinzugezogen.