Einen Totalschaden in Höhe von rund 10.000 Euro hat laut Mitteilung der Polizei eine 18-jährige Buxheimerin an ihrem Auto verursacht, als sie am Donnerstag, 10.05., gegen 23.15 Uhr vom Tauberfelder Grund her Richtung Pfünz in einer Rechtskurve die Kontrolle über das Fahrzeug verlor und nach rechts von der Fahrbahn abkam. Dabei durchfuhr der Pkw einen Entwässerungsgraben und kam an einem Ackerrand zum Stillstand. Die Fahrerin blieb unverletzt. Der nicht mehr fahrbereite Wagen musste abgeschleppt werden.

Zwei jeweils 22 Jahre alte Buxheimer fuhren am Donnerstag, 10.05., laut Mitteilung der Polizei gegen 23 Uhr zusammen mit zwei weiteren Fahrradfahrern in der Straße Frankenring dicht hintereinander her. Dabei stieß der Hintere mit dem Vorderrad seitlich gegen das Hinterrad des Vorderen, so dass beide stürzten.

Während sich der Verursacher nur leichte Schürfwunden zuzog, erlitt der andere beim Aufprall auf die Fahrbahn schwere Platz- und Schürfwunden. Beide Beteiligte wurden durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht, wo der eine nach ambulanter Behandlung wieder entlassen wurde. Der andere musste stationär aufgenommen werden. An den Fahrrädern ist lediglich geringfügiger Schaden in Höhe von rund 50 Euro entstanden.