Warum zwei Männer im Alter von 30 und 32 Jahren in einer Beilngrieser Asylbewerberunterkunft ins Streiten kamen, konnte bislang noch nicht geklärt werden. Laut Polizei bewohnen die zwei Männer ein Zimmer in der Unterkunft. Am Donnerstagnachmittag gerieten diese so aneinander, dass einer der beiden eine Tasse zerschlug und mit der Scherbe auf den Kontrahenten los ging. Hierbei zog sich dieser leichte Verletzungen an der Hand zu, heißt es in einer Polizeimitteilung. Strafrechtlich wird dies auch bei geringer Verletzung als gefährliche Körperverletzung eingestuft. Nun sieht sich der 30-Jährige Asylbewerber mit einer entsprechenden Anzeige konfrontiert.