Am 9.01. gegen 12.25 Uhr betrat eine Frau (Beschreibung: zirka 1,65 Meter groß, zirka 50 Jahre alt, kräftige Figur, südländischer Typ) eine Bäckereifiliale an der Neumarkter Straße in Beilngries. Die Frau wollte dort die eingekaufte Ware zunächst mit einem 50-Euro-Schein bezahlen, händigte der Verkäuferin dann aber genügend Kleingeld zum Zahlen aus und wollte den Schein dann gewechselt haben.

Die Kundin legte den Schein laut Polizei auf die Theke und lenkte die Verkäuferin durch ein Gespräch ab und nahm den Schein wieder an sich. Im Anschluss wollte sie dann doch kein Münzgeld mehr und forderte die Verkäuferin auf, ihr die 50 Euro wieder zu geben. Da diese der Meinung war, den 50-Euro-Schein bereits in die Kasse gelegt zu haben, überreichte sie der Betrügerin einen 50-Euro-Schein aus der Kasse. Bei der Abrechnung zum Schichtende stellte sich dann der Fehlbestand in der Kasse heraus.