Dienstag, 22. Mai 2018
Lade Login-Box.

"Gesicht der Hallertau": Die Kandidatinnen

erstellt am 26.07.2011 um 16:04 Uhr
aktualisiert am 31.01.2017 um 21:36 Uhr | x gelesen
Pfaffenhofen (PK) Drei junge Frauen, ein gemeinsames Ziel: Schon bald vor der Linse eines Profi-Fotografen zu stehen und anschließend möglicherweise zum „Gesicht der Hallertau“ gewählt zu werden. Für Melissa Trübenbach, Franzsika Landinger und Daniela Donaubauer wird dieser Traum wahr.
Textgröße
Drucken

Die Kandidatinnen
 
Daniela Donaubauer Hallertau
Ehrenreich
Daniela Donaubauer ist 20 Jahre alt und kommt aus Reichertshofen. Sie absolviert derzeit eine Ausbildung zur Physiotherapeutin in Bad Gögging und liebt es, fotografiert zu werden. Zwei Mal hat sie bereits Bilder von sich machen lassen, was ihr viel Spaß bereitete. So war ihr sofort, nachdem sie einen Flyer über das „Fotoshooting Deines Lebens“ im Briefkasten fand, klar, dass sie bei der Aktion dabei sein möchte. In der Freizeit engagiert sich Daniela im Rettungsdienst sowie bei der Wasserwacht. Mit schwimmen hält sie sich fit. Später einmal beruflich zu modeln, kann sie sich nicht vorstellen, „dazu fehlen mir die richtigen Maße“, sagt die 20-jährige. Vielmehr möchte sie den Tag des Shootings einfach genießen und wunderschöne Bilder bekommen. Ihre Erwartungen an das Shooting sind „Spaß, Spaß, Spaß und ein mit Sicherheit unvergesslicher Tag“.
 
Franziska Landinger
Ehrenreich
Franziska Landinger ist 20 Jahre alt und stammt aus Bruckberg bei Moosburg. An der Friedrich-Alexander-Universität in Erlangen studiert sie Geographie und Politik im zweiten Semester. Bereits 2009 war sie begeistert von der Aktion der Hallertauer Volksbank, ihre Bewerbung hatte damals aber keinen Erfolg. „Nun habe ich es noch einmal mit einem anderen Foto versucht und es hat funktioniert“, freut sich die Studentin, die viele neue Dinge über das Posieren vor der Kamera lernen möchte. Ein professionelles Fotoshooting hatte sie noch nie, aber bei ihrem Vater – ein begeisterter Hobbyfotograf – stand sie bereits vor der Kamera. Ihre Freizeit nutzt sie, um Tennis oder Badminton zu spielen. Später möchte sie beruflich in die Stadt- und Regionalplanung gehen, eine Bewerbung bei einer Modelagentur schließt sie aber nicht aus: „Man hat ja nichts zu verlieren.“
 
 
Melissa Trübenbach ist 19 Jahre alt und wohnt in Manching. Noch arbeitet sie als Projektassistentin, wird aber ab September für eine Ausbildung zum Betriebswirt wieder zur Schule gehen. Als sie eine Info über die Aktion „Gesicht der Hallertau“ im Briefkasten fand, dachte sie nicht, dass sie am Ende zu den Gewinnerinnen zählen würde. Es zumindest versuchen zu wollen, war ihr aber sofort klar. Sie steht gerne vor der Kamera und ein Paarshooting zusammen mit ihrem Freund hatte sie bereits, verrät sie. Ihr freie vertreibt sie sich mit Joggen, Reiten, Shoppen und Reisen. Riesig freut sie sich auf die unterschiedlichen Stylings, welche die Teilnehmerinnen beim großen Shooting bekommen werden. „Ich bin sehr gespannt, auf das was kommt“, sagt Melissa und ergänzt gleich: Wenn sie die Möglichkeit dazu hätte, würde die 19-Jährige später auch beruflich modeln.
 
PK
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!