Stolze Siegerin: Theresa Thalmeier (2. von links) sicherte sich die Gründungsscheibe, die Josef Neumeir junior (rechts) stiftete. Die Schützenmeister Stefan Thalmeier und Katja Herzinger gratulierten.
Stolze Siegerin: Theresa Thalmeier (2. von links) sicherte sich die Gründungsscheibe, die Josef Neumeir junior (rechts) stiftete. Die Schützenmeister Stefan Thalmeier und Katja Herzinger gratulierten.
Thalmeier
Uttenhofen (PK) Nachdem im Sommer die Verschmelzung der Uttenhofener Schützenvereine erfolgreich über die Bühne gegangen ist, hat nun der erste Schießwettbewerb stattgefunden. Die Dorfschützen Uttenhofen hatten im Oktober zum Anfangsschießen eingeladen. Erfreulich groß war die Zahl der Teilnehmer - nahezu 50 Jungschützen und Schützen gingen an den Schießstand. Sie zeigten ihr Interesse am Gewinn der von Josef Neumeir junior gestifteten Gründungsscheibe. Auch einige Schießveteranen ließen es sich nicht nehmen, an diesem geschichtsträchtigen Schießabend ihren Schuss abzugeben.

Für die Jüngsten bot sich unter Aufsicht der Jugendleiter die Möglichkeit, ihr Schießkönnen am neuen Lasergewehr unter Beweis zu stellen. Die Spannung blieb bis zur Siegerehrung erhalten.

Zuerst wurden die Tagespreise bekannt gegeben. Den ersten Preis gewann Heidi Breitner vor Stefan Rankl. Bei der Gründungsscheibe sorgte Jungschützin Theresa Thalmeier für eine Überraschung, als sie die Wertung hauchdünn vor dem Zweitplatzierten Peter Heinzlmeier für sich entscheiden konnte. Dritte wurde Steffi Schrott.