Gemeinsam singen machte den Gästen auch beim 50. Treffen im Junkenhofener Dorfheim großen Spaß.
Gemeinsam singen machte den Gästen auch beim 50. Treffen im Junkenhofener Dorfheim großen Spaß.
Ostermair
Junkenhofen
Dieses Mal gab es einen besonderen Anlass: Es war inzwischen bereits die 50. Veranstaltung, die den Sängern aus mehreren Landkreisen ans Herz gewachsen ist.

Fred Märtl freute sich, dass zu den Stammgästen auch einige Neue hinzugestoßen waren. Alexander Bolzer aus Diepoldshofen und Gerhard Becker aus Neuried bei Ainhofen führten mit Akkordeon und Gitarre durch den Abend. Für eine besondere Überraschung sorgte der Kellergsang aus Petershausen, der eine Riesenbreze mit der Zahl 50 backen ließ. Die übrigen Sänger quittierten das mit donnerndem Beifall. Mit Liedern wie "Schee langsam fang mas Singa o" stieg die Truppe ins musikalische Programm ein. Auch die "Lindnwirtin" wurde zum Jubiläum besungen. Ratschn gehört ebenso wie das Singen zum geselligen Treffen nach der langen Sommerpause. Passend zur Oktoberfestzeit wurde lautstark das bekannte Volkslied "Eus, bloß koa Wasser ned" gesungen. "Freu dich, über jede Stunde" brachte die Stimmung auf den Höhepunkt. Mit "Pfüa Gott es liabe Leitl all" endete der fröhliche und kurzweilige Abend.

Die meisten Mitwirkenden wollen am Samstag, 27. Oktober, wieder nach Junkenhofen ins Dorfheim kommen, denn da gibt es ab 20 Uhr (Saaleinlass 18.30 Uhr) einen großen Hoagartn mit der "Rotz-Kare-Blos'n" aus dem Donaumoos und der Tanzlmusi der Familie Gutsche. Reservierungen für den Abend mit weiteren musikalischen Gästen sind unter den Telefonnummern (08445) 788 oder (08445) 1786 möglich. Der Eintritt zu diesem Hoagartn ist wie gewohnt frei, Spenden werden aber dankend entgegen genommen, so die Veranstalter.