Ermert, Anna, Rohrbach
Rohrbach
Vor der Reise ließen sich die Senioren im Saal beim Alten Wirt in Rohrbach mit Kaffee und Kuchen verwöhnen. Ganz ungewöhnlich: Es waren auch zahlreiche Männer unter den Reisewilligen.

Von den Quellen bei Pipinsried und der Quelle in Tandern bis zur Mündung der Ilm in die Abends nahm Sepp Spratter die Besucher mit, zeigte Bilder aus seinem Buch "Das Ilmtal - ein Stück bayerische Heimat", aufgenommen aus der Vogelperspektive und vom Land aus. Er selbst hat dieses nicht einmal 80 Kilometer lange, touristisch und wirtschaftlich eher unbedeutende Flüsschen Ilm mit dem Fahrrad, aus der Vogelperspektive und mit dem Boot erkundet. "Ich möchte mit diesen Bildern auf die Schönheit unserer Heimat hinweisen und zeigen, wie schön es bei uns ist", erklärte Spratter.

Die Rohrbacher Senioren genossen diese kleine geistige Bilderreise, freuten sich über die schönen Naturbilder und Sepp Spratter war in seinem Element. Er erzählte kleine Geschichten und Anekdoten rund um die Ilm und die Zuhörer dankten ihn am Ende mit viel Applaus für diesen abwechslungsreichen Nachmittag. Foto: A. Ermert