Jede Rinde ist anders: Das erfuhren die Kinder beim Obst- und Gartenbauverein Fahlenbach.
Jede Rinde ist anders: Das erfuhren die Kinder beim Obst- und Gartenbauverein Fahlenbach.
Huber
Fahlenbach
Die abschließende Kinderaktion des Obst- und Gartenbauvereins Fahlenbach für 2018 war ein kleines Fest und ein voller Erfolg.

20 Kinder machten sich mit Eltern und Betreuern auf den Weg zur Streuobstwiese der Familie Spratter, wo sie von Bernhard Spratter viel über Obstbäume erfuhren und die Früchte kennenlernten. Dann ging man gemeinsam auf Entdeckungstour. Mit Papier und Kreide wurden die Baumrinden abgepaust und was entdeckten die Kinder dabei? Jeder Baum besitzt genau wie der Mensch seinen einzigartigen Rinden(Finger)abdruck! Den die Entdecker dann anhand ihrer "Meisterwerke" erkennen mussten, was natürlich gar nicht so einfach war, aber mit ein bisschen Schützenhilfe vom Profi meisterten sie auch diese Hürde.

Von der Streuobstwiese ging es dann zurück zum Gemeindehaus und da wartete dann Arbeit auf die Kinder: Sie durften beim Apfelsaftpressen dabeisein, die kleinen Hilfsarbeiter packten fleißig mit an und einen Mordsspaß hatten sie auch noch dabei. Für ihre Hilfsdienste wurden sie reichlich belohnt: Der frischgepresste Apfelsaft wurde gleich ausgeschenkt und gekostet. Der Apfelsaft war die Mühe auf alle Fälle wert und "schmeckte einfach wunderbar", da waren sich die "Erntearbeiter" alle einig - und dazu ein Stück Apfelkuchen und eine schöne Geschichte über Apfelbäume. Danach war die Welt der kleinen Entdecker voll in Ordnung.