Scheckübergabe: 400 Euro gingen von Schützenmeister Albert Kneilling (rechts) und Helene Hildner (von links) im Namen der Drei-Buchen-Schützen an die Nachbarschaftshilfe mit Melanie Bichler und Anneliese Martin. 800 Euro gingen an Stefan Kraus und die Streetbunnycrew.
Scheckübergabe: 400 Euro gingen von Schützenmeister Albert Kneilling (rechts) und Helene Hildner (von links) im Namen der Drei-Buchen-Schützen an die Nachbarschaftshilfe mit Melanie Bichler und Anneliese Martin. 800 Euro gingen an Stefan Kraus und die Streetbunnycrew.
Foto: Hildner
Reichertshausen
Die Kollekte vom Jubiläumsfestgottesdienst bestimmte der Verein zu gleichen Teilen für die Kindergruppen der Nachbarschaftshilfe Reichertshausen und für die Streetbunnycrew. Deren Ziel ist, Projekte für elternlose Kinder und Jugendliche sowie eben Kinder aus Problemfamilien oder Einrichtungen für hilfebedürftige Menschen zu unterstützen. Zudem trägt die Streetbunnycrew durch präventive Maßnahmen aktiv zur Vermeidung von Gefahrensituationen im Straßenverkehr beim Betrieb von Krafträdern bei. Den Betrag für die Streetbunnycrew stockten die Schützen auf insgesamt 800 Euro auf. Vereinsmitglied Stefan Kraus, der vor einigen Jahren bei einem Motorradunfall schwer verletzt wurde und seitdem für die Streetbunnycrew ehrenamtlich tätig ist, sowie Melanie Bichler und Anneliese Martin von der Nachbarschaftshilfe Reichertshausen freuten sich über den Geldsegen.