Mittwoch, 16. Januar 2019
Lade Login-Box.
 

Jahresrückblick

Im Gedächtnis bleiben den Hettenshausen sicher einerseits die Baustelle am Mühlweg in Reisgang.
Hettenshausen

Jahresrückblick: Einiges neu in Hettenshausen

Hettenshausen (PK) Platz für Wohnhäuser, Baustellen und große Projekte: In Hettenshausen geht es 2018 vorwärts. Der Bauhof wird erweitert, um die Kollegen aus Ilmmünster mit aufzunehmen. Im Mühlweg werden neue Wasserleitungen verlegt. Und für das neue Jahr gibt es ebenfalls bereits Arbeit, beispielsweise am Krankenhausberg und in Entrischenbrunn. Zudem feiert das Ilmbrettl 2018 Premiere.

Zahlreiche neue Köpfe

Nicht nur in der Geisenfelder Stadtkämmerei, wo Anton Hackl nach 33 Jahren Hans Thaller ablöst, kommt es 2018 zu einem Wechsel.

Zum Zankapfel Nummer eins in Geisenfeld wird ab Ende Oktober die 60000 Quadratmeter große Logistikhalle, die das Kernstück des neuen Gewerbegebiets Ilmendorf Nord bilden soll. Nach zweimonatigem Hickhack steht fest: Die Geisenfelder Bürger selbst werden über das Vorhaben entscheiden müssen.
Kehrtwenden im Stadtrat

Der Bürgerentscheid kommt

Eine Stadtratsfraktion, die sich geschlossen gegen den Bürgermeister aus den eigenen Reihen stellt, ein Investor, der mit Schadensersatzforderungen droht, und ein Hickhack, das letztendlich in einen Bürgerentscheid mündet: Nichts sorgt 2018 für so viel Wirbel in Geisenfeld wie das umstrittene Gewerbegebiet Ilmendorf Nord.

Himmlische Aussichten: Petrus und sein Engerl bei der Freilichtinszenierung von ?Der Brandner Kaspar schaut ins Paradies? am Oberen Hauptplatz.
Festspiele

Paradiesischer Sommer

FREILICHTTHEATER AM HAUPTPLATZMit vielseitigen Festspielen feiert die Stadt Pfaffenhofen von Juni bis August acht Wochen lang ihren Volksschriftsteller und Ehrenbürger Joseph Maria Lutz.

Viele Kinderhände zu schütteln hat Weihbischof Florian Wörner im Januar bei seinem dreitägigen Pastoralbesuch in Pfaffenhofen, wo er sich auch den Fragen der Kinder des Kindergartens St. Michael stellt. ?Foto: Kraus

Auf Tuchfühlung mit dem Weihbischof

Hohen Besuch haben die Pfarrgemeinden im Dekanat Pfaffenhofen im Zuge der Pastoralvisitationen: Der Augsburger Weihbischof Florian Wörner sucht das Gespräch mit Gläubigen, Mitarbeitern und Ehrenamtlichen, um sie in ihrem Glauben und Engagement zu bestärken - und formell auch, um nach dem Rechten zu sehen.

Der kleine Faschingszug in Rohr, angeführt vom Wagen der federführenden Feuerwehr, findet seit 1998 nur alle zehn Jahre statt.

Die Narren sind los

Der Rohrer Faschingsumzug ist ein seltenes Spektakel: Nur alle zehn Jahre ziehen die Narren durch die kleinen Rohrbacher Ortsteile Rohr und Rinnberg.

Musikalische Netzwerker

Mit dem Kulturpreis der Stadt Pfaffenhofen wird am 14. Juni das Konzertgremium ausgezeichnet, das vor 32 Jahren vom damaligen Stadtrat berufen wurde.

Abschied bei Taizé-Abend

Pfaffenhofen (PK) Die Taizé-Gruppen Pfaffenhofen und Niederscheyern laden an diesem Freitagabend um 19 Uhr zu einem ökumenischen Abendgebet in der evangelischen Kreuzkirche ein.