Thronfolge geklärt: Die scheidende Pfaffenhofener Volksfestkönigin Julia Eichinger (vorne, von links) hat das Szepter an ihre jüngere Schwester Milena abgegeben. Diese konnte sich heute Abend gegen ihre sechs Mitbewerberinnen durchsetzen. Dazu gratulierten neben zahlreichen Gastköniginnen unter anderem auch Festwirt Lorenz Stiftl (hinten, von links), Stadtrat Peter Heinzlmair, Manfred Sterz als Bürgermeister der Heimatgemeinde Scheyern sowie Pfaffenhofens Dritter Bürgermeister Roland Dörfler.
Thronfolge geklärt: Die scheidende Pfaffenhofener Volksfestkönigin Julia Eichinger (vorne, von links) hat das Szepter an ihre jüngere Schwester Milena abgegeben.
Kraus
Die 18-jährige Bäckereifachverkäuferin aus Scheyern hat sich bei der Wahl im großen Festzelt gegen insgesamt sechs Mitbewerberinnen durchgesetzt. Beim Publikum hat sie nicht nur mit einer charmanten Vorstellung auf der Bühne punkten können, sondern auch mit dem Talent, eine Bierflasche mit den Zähnen zu öffnen.
 
Fotostrecke: Volksfestkönigin Pfaffenhofen
33

 
Aber auch andere junge Mädchen machten Eindruck: Johanna Marxmüller (20) aus Waidhofen belegte Platz zwei, gefolgt von Katharina Schemitsch (20) aus Pischelsdorf, die es auf den dritten Platz schaffte.