Mittwoch, 18. Juli 2018
Lade Login-Box.

Das Kommunalunternehmen Strukturentwicklung hat Ausflugstipps für die Pfingsttage zusammengestellt

Zum Volksfest oder lieber ins Museum?

Pfaffenhofen
erstellt am 17.05.2018 um 18:34 Uhr
aktualisiert am 21.05.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Pfaffenhofen (PK) Natur und Kultur, Geschichte und Tradition, Aktivität und Entspannung - die Freizeitgestaltung im Landkreis bietet Vielfalt.
Textgröße
Drucken
Der Planetenweg in Scheyern eignet sich hervorragend für einen Spaziergang.
Der Planetenweg in Scheyern eignet sich hervorragend für einen Spaziergang.
Foto: Mirwald
Pfaffenhofen
Egal, ob mit Kindern oder Hund, bei Regen oder Sonnenschein: das Kommunalunternehmen Strukturentwicklung Landkreis Pfaffenhofen (KUS) hat Tipps für einen Ausflug mit Freunden oder der Familie.

Vom 18. bis zum 21. Mai wird es zünftig auf dem Pfingstvolksfest in Schweitenkirchen. Neben einem bunten Rahmenprogramm gibt es einige Schmankerl: neben dem wohl größten Volkstanz der Region am Samstag darf auch die Bayern-3-Band am Sonntag nicht fehlen. Weitere Infos und das Programm sind unter www. schweitenkirchen. de/pfingstvolksfest einsehbar. Auch das Brauereifest der Klosterbrauerei Scheyern nach der Fronleichnamsprozession am 31. Mai verspricht geselliges Beisammensein.

Das Marionettentheater Bille entführt die kleinen Besucher am Pfingstmontag in das Märchen "Der Froschkönig". Die Geschichte der hochnäsigen Prinzessin Rosalinde und des verzauberten Prinzen beginnt um 15 Uhr im Rathaussaal in Geisenfeld. Karten können zum Preis von acht Euro im Vorverkauf bei OK-Ticket und den DONAUKURIER Ticketservice-Stellen erworben werden. Anlässlich des Weltspieltages am Montag, 28. Mai, findet in der Bibliothek Manching von 10 bis 11 Uhr ein Spielevormittag für Kinder von 6 bis 10 Jahren statt. Aufgrund einer begrenzten Teilnehmerzahl wird um Anmeldung bis 26. Mai gebeten.

Zum Entdecken einzigartiger Landschaften, faszinierender Tiere und Pflanzen sowie sagenhafter Naturdenkmäler laden die Experten der BayernTourNatur des Umweltministeriums ein. Die Exkursion "Laubfrosch, Kreuzkröten & Co. " begibt sich am Mittwoch, 23. Mai, von 19.30 bis 22.30 Uhr in den Lebensraum seltener Amphibienarten. Der Treffpunkt ist an der Wallfahrtskirche Herrnrast bei Ilmmünster. Die Wanderung ist für Familien geeignet. Interessierte können am Samstag, 26. Mai, von 5 bis 8 Uhr bei der Veranstaltung "Vogelwelt im Pfaffendümpfel" den frühen Vogel beobachten. Der Treffpunkt ist am Haus Feilenmoos in Manching. Nähere Infos sowie weitere Termine finden Interessierte unter www. bayerntournatur. com.

Nicht nur bei trübem Wetter lohnt sich der Besuch in den Landkreis-Museen. Wissenswertes über den Hopfen und seine Tradition vereint das Deutsche Hopfenmuseum in Wolnzach (dienstags bis sonntags jeweils von 10 bis 17 Uhr geöffnet). Die Geschichte einer weiteren spannenden Epoche wird im Kelten-Römer-Museum Manching erlebbar. Das Museum ist zusätzlich zu den gewohnten Öffnungszeiten auch am Pfingstmontag von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Im Jahr des Doppeljubiläums - 100 Jahre Freistaat und 200 Jahre Verfassungsstaat Bayern - wird bis zum 4. November der "Mythos Bayern - Wald, Gebirg und Königstraum" im Kloster Ettal lebendig. Veranstaltungen und Mitmachaktionen anlässlich des Jubiläumsjahres sind unter www. wirfeiernbayern. de aufgelistet.

Radfahrern stehen im Landkreis zahlreiche Radwege entlang der Flusstäler von Donau, Ilm und Paar zur Verfügung. Auch die Thementouren rund um Spargel und Hopfen erschließen die malerische Landschaft und bieten viele Möglichkeiten. Wer anstatt auf dem Drahtesel die Region lieber zu Fuß erkunden möchte, kann auf den Kapellenwanderwegen rund um Hohenwart das Paartal entdecken oder auf dem Planetenweg in Scheyern das Sonnensystem erkunden. Urlaubern mit höheren Zielen sei der Waldkletterpark in Jetzendorf ans Herz gelegt und wenn es zu heiß wird, bieten der "Wake & Groove" Wassersportpark auf dem Lorenzisee bei Geisenfeld oder die Bade- und Kiesweiher Erfrischung.

Wenn der Ausflug hungrig gemacht hat, lockt die heimische Gastronomie. Noch bis Ende Juni feiern Gastronomiebetriebe im Hopfenland Hallertau die ersten Kulinarikwochen im Jahr 2018. Feinschmecker können die Spargelgerichte genießen. Wer lieber selbst den Kochlöffel schwingt, kann einen Ausflug zu den Direktvermarktern im Landkreis unternehmen.

Weitergehende Infos zu den Vorschlägen gibt es beim KUS unter der Telefonnummer (08441) 4007440 oder online unter www. kus-pfaffenho fen. de.





Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!