Sonntag, 21. Oktober 2018
Lade Login-Box.

 

Wegen B-300-Sperrung: Umleitungschaos in Pörnbach

Pfaffenhofen
erstellt am 11.10.2018 um 17:47 Uhr
aktualisiert am 15.10.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Ziemlich ungünstig ist ganz offensichtlich die Umleitungsführung wegen der B-300-Sperrung zwischen der Ausfahrt Pörnbach und Weichenried: Weil Lastwagen - und davon sind auf der B300 bekanntlich eine ganze Menge unterwegs - weit ausholen müssen, um in Pörnbach die enge Kurve von der B13 (rechts im Bild) in die Augsburger Straße (links) zu schaffen, kommen sie sich regelmäßig mit dem Gegenverkehr ins Gehege.
Textgröße
Drucken
 
Hofmann, Bernd, München
Pfaffenhofen
Dieser wird nämlich bei Oberkreut von der B300 ausgeleitet und soll dann in Pörnbach auf die B13 einbiegen (und zwar ausschließlich nach rechts, so ist es ausgeschildert), um über Puch und Langenbruck wieder auf die B300 zu kommen. Dass sich beinahe niemand an das vorübergehende Linksabbiegeverbot von der Augsburger Straße in die B13 hält, macht die Situation an der neuralgischen Kreuzung auch nicht gerade einfacher. Ein Lichtblick: Die Arbeiten auf der B300 laufen laut Staatlichem Bauamt Ingolstadt gut, Ende nächster Woche soll die Strecke wieder freigegeben werden. Bis dahin aber ist in Pörnbach Ausnahmezustand. Foto: Hofmann
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!