Samstag, 22. September 2018
Lade Login-Box.

 

Üppiger Fang im Schweiger Weiher

Geisenfeld
erstellt am 13.06.2018 um 17:51 Uhr
aktualisiert am 16.06.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Geisenfeld (GZ) Ein langes Angler-Wochenende hat Robert Meier am Schweiger Weiher genossen.
Textgröße
Drucken
Und der Aufwand hat sich gelohnt. Sein beeindruckender Fang: ein 70 Zentimeter langer und 15 Pfund schwerer Karpfen, den er mitten in der Nacht gegen 3.45 Uhr aus dem Seewasser gezogen hat.

Der passionierte Angler stand zwar bereits als kleiner Bub das erste Mal am Ufer und besitzt den Angelschein seit seinem zwölften Lebensjahr. Der Familienvater betreibt den beruhigenden Sport aber erst seit Kurzem wirklich aktiv - und hat sich daher vor zwei Jahren dem Fischerring angeschlossen.

"Das Vater-Sohn- oder Vater-Tochter-Angeln ist für mich ein herrlicher Ausgleich zum Job-Alltag oder meinen ehrenamtlichen Aktivitäten", sagt Meier. An besagtem Wochenende hatte er es ganz gezielt auf Karpfen abgesehen und dazu die Methode des Grundangelns mit Hilfe eines Festbleis gewählt. Als Köder entschied er sich für ein Boilie, wobei es sich um eine runde, auf Teig basierende Proteinkugel handelt. Geklappt hat es prima, wie der üppige Fang beweist. "Es werden auch Karpfen mit 30 Pfund und mehr gefangen. So gesehen ist meiner nichts Ungewöhnliches", relativiert der Geisenfelder. "Aber für mich persönlich ist dieser Karpfen trotzdem besonders", fügt er an. Verzehrt hat er ihn abends nach dem Grillen direkt am Weiherufer.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!