Sonntag, 16. Dezember 2018
Lade Login-Box.

Geisenfelder zeichnen bei buntem Familienabend ihre treuesten Mitglieder aus

Über 50 Jahre bei den Gartlern

Geisenfeld
erstellt am 04.12.2018 um 18:32 Uhr
aktualisiert am 08.12.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Geisenfeld (GZ) Zahlreiche Ehrungen und ein unterhaltsames Programm hatte der Familienabend des Geisenfelder Obst- und Gartenbauvereins heuer zu bieten.
Textgröße
Drucken
Treue Gartler: Edeltraud Günther (oberes Bild, vorne, von links), Irmgard Hollweck, Vitus Hollweck, Alfons Gigl, Victor Fries (hinten von links), Anton Bogenrieder, Heinrich Schertl, Eduard Köstler, Johann Schärringer, Franz Lachermeier, Josef Schärringer und Werner Weiß. Das Bauernballett (unten) zeigte sein Können.
Treue Gartler: Edeltraud Günther (oberes Bild, vorne, von links), Irmgard Hollweck, Vitus Hollweck, Alfons Gigl, Victor Fries (hinten von links), Anton Bogenrieder, Heinrich Schertl, Eduard Köstler, Johann Schärringer, Franz Lachermeier, Josef Schärringer und Werner Weiß. Das Bauernballett (unten) zeigte sein Können.
Wiedemann
Geisenfeld
Die höchsten Ehrenbekundungen, also Ehrennadeln mit Kranz, gingen in diesem Jahr an insgesamt sechs verdiente Gartler. Franz Lachermeier und Johann Schärringer sind seit 52 Jahren mit dabei, Eduard Köstler seit 53 Jahren, Josef Schärringer und Vitus Holl-weck setzen mit 54 Jahren noch einen drauf - und der absolute Spitzenreiter bei den Mitgliedsjahren ist Anton Bogenrieder mit sage und schreibe 57 Jahren bei den Geisenfelder Gartlern.

Der bunte Abend bildet den offiziellen Abschluss des Gartlerjahres 2018, bei dem die Mitglieder nicht nur eine schöne Zeit miteinander verbringen können, sondern auch die Erfahrungen aus den vergangenen Monaten miteinander teilen. Und freilich werden auch diverse Anekdoten erzählt - über das, was in jüngster oder auch schon vor ziemlich geraumer Zeit so passiert ist.

In diesem Jahr wurde der Abend wurde von der Familienmusik Kaufmann musikalisch untermalt. Sylvia Kaufmann an der Gitarre, ihr Ehemann Josef Kaufmann an der Veeh-Harfe sowie deren Kinder Felicia am Hackbrett und an der Klarinette sowie Amelie an der Flöte zeigten ihr ganzes Können - und ernteten dafür aus den Reihen der Gartler natürlich auch den verdienten, kräftigen Applaus. Ergänzt wurde ihr Auftritt durch
ein Gastspiel des Holledauer Bauernballetts.
 
Wiedemann
Geisenfeld



Über den gesamten Abend hinweg wurden also vorweihnachtliche Geschichten erzählt, Stubn-Musi gemacht - und vom Bauernballett gab es musikalisches Kabarett, garniert mit zahlreichen Witzen. Der Vorsitzende der Geisenfelder Gartler, Werner Weiß, führte selbst durch den Abend. Ihm war natürlich auch der wichtigste Punkt vorbehalten. An der Seite des Zweiten Bürgermeisters Alfons Gigl (Freie Wähler) ehrte er die diversen langjährigen Mitglieder für deren Treue zum Gartenbauverein.

Unter den anwesenden Geehrten verteilten Weiß und Gigl dabei verschiedene Auszeichnungen: eine Ehrennadel in Bronze für 15-jährige Mitgliedschaft von Victor Fries, drei Ehrennadeln in Silber für 25-jährige Mitgliedschaft von Edeltraud Günther, Irmgard Hollweck und Heinrich Schertl sowie besagte Ehrennadeln mit Kranz für 50 Jahre oder länger im Verein.

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!