Montag, 18. Juni 2018
Lade Login-Box.

Schule im Hopfengarten

Wolnzach
erstellt am 17.07.2017 um 11:05 Uhr
aktualisiert am 21.07.2017 um 03:33 Uhr | x gelesen
Hüll (reb) Was ist die Rote Spinne? Wie hoch ist ein Hopfengarten? Was braucht der Hopfen, um zu wachsen? Die richtigen Antworten auf diese und viele andere Fragen rund um das grüne Gold wissen jetzt die Viertklässler der Wolnzacher Grundschule: Im Rahmen der bayernweiten Projektwochen zum Programm „Erlebnis Bauernhof“ des Bayerischen Landwirtschaftsministeriums besuchten sie den „Gründlerhof“ in Hüll von Barbara und Martin Bauer.
Textgröße
Drucken
Als Erlebnisbäuerin wusste Barbara Bauer genau, wie sie Wissen spannend vermittelt: So gab es nicht nur ein Quiz im Hopfengarten, die Kinder durften auch selbst – ausgerüstet mit Handschuhen – Hopfenstöcke entlauben und auf den Bulldog steigen. „Schön, dass die Kinder so begeistert dabei sind – und das nicht nur, weil bald Ferien sind“, so Josef Konrad, Leiter des Amts für Landwirtschaft Pfaffenhofen, der gestern vorbeischaute, als die Klasse 4 b gerade Unterricht im Hopfengarten bekam.
Rebl, Katrin, Wolnzach
Wolnzach
Als Erlebnisbäuerin wusste Barbara Bauer genau, wie sie Wissen spannend vermittelt: So gab es nicht nur ein Quiz im Hopfengarten, die Kinder durften auch selbst – ausgerüstet mit Handschuhen – Hopfenstöcke entlauben und auf den Bulldog steigen. „Schön, dass die Kinder so begeistert dabei sind – und das nicht nur, weil bald Ferien sind“, so Josef Konrad, Leiter des Amts für Landwirtschaft Pfaffenhofen, der gestern vorbeischaute, als die Klasse 4 b gerade Unterricht im Hopfengarten bekam.

 

Katrin Rebl
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!