Montag, 20. August 2018
Lade Login-Box.

 

Probleme bei der Post

Pfaffenhofen
erstellt am 16.05.2018 um 17:59 Uhr
aktualisiert am 08.08.2018 um 09:42 Uhr | x gelesen
Pfaffenhofen (str) Für viele Leute gehört der tägliche Gang zum Briefkasten einfach dazu.
Textgröße
Drucken
Im Landkreis Pfaffenhofen sind es die Leute gewohnt, an sechs Tagen die Woche Briefe zugestellt zu bekommen. In einigen Zustellbezirken hatte die Post allerdings an Samstagen Probleme: Mehrfach habe er keine Briefe bekommen, berichtet ein Pfaffenhofener aus dem Ortsteil Sulzbach. Die Post räumt ein, dass es die Briefträger in den vergangenen Monaten an zwei Samstagen nicht geschafft haben, alle Zustellbezirke zu versorgen. Einmal während der Hochphase der Grippewelle Ende März und noch einmal am 28.April. "Da hat es in diesem Bereich einen sogenannten Abbruch gegeben", erklärt Pressesprecher Erwin Nier. Das bedeutet, der Briefträger musste seine Runde beenden, bevor alle Briefe verteilt sind - entweder wegen Krankheit oder weil er aufgrund des Arbeitsschutzgesetzes nach zehn Stunden nicht mehr weitermachen darf. Insgesamt gibt es im Zustellbezirk Pfaffenhofen laut Nier 60 Zusteller. "Wenn du da auf einen Schlag sieben oder acht ersetzen musst, geht das nicht", sagt er. Geregelt sind die Zustelltermine in der Post-Universaldienstleistungsverordnung "Die besagt, dass wir an Werktagen zustellen müssen, nicht aber zu welcher Tageszeit", erklärt Nier. Die Empfäbger haben also keinen Anspruch darauf die Post zum Besipiel zwischen 10 und 10.30 Uhr zu erhalten. Übrigens kann es laut Nier schon einmal vorkommen, dass jemand den Postboten mal einen Tag nicht sehe. Vor allem montags: Auf den ersten Tag der Woche entfallen laut Nier nur fünf Prozent der Wochengesamtmenge - da kann es dann schon einmal sein, dass eine ganze Straße keine Post bekommt.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!