Freitag, 22. Juni 2018
Lade Login-Box.

Nächstes Incontri-Konzert am Samstag - Kulturwerkhalle bleibt bis Sommerfest 2018

Stimulators eröffnen Herbstprogramm

Rohrbach
erstellt am 17.09.2017 um 14:55 Uhr
aktualisiert am 21.09.2017 um 03:33 Uhr | x gelesen
Rohrbach (era) Das Herbstprogramm beim Rohrbacher Kulturverein Incontri eröffnen an diesem Samstag um 20 Uhr The Stimulators mit einem Unplugged-Konzert. Die Gitarristen Peter Schneider und Oliver Stephan, Uli Lehmann am Bass, der Trompeter Florian Sagner sowie am Schlagzeug Oskar Pöhnl bilden eine deutsche Band, die Elemente von Ska, Latin, Blues, Jazz, Reggae und Rock zu ihrem eigenen Stil vereint – und damit ein außergewöhnliches Musikerlebnis bietet. Karten gibt es wie immer an der Abendkasse und im Vorverkauf bei Carmen Auchtor unter Telefon (08442) 72 72 oder unter www.incontri-ev.de.
Textgröße
Drucken
Verschiedene Stilrichtungen vermengen die Stimulators zu einer ganz eigenen musikalischen Mischung.
Verschiedene Stilrichtungen vermengen die Stimulators zu einer ganz eigenen musikalischen Mischung.
Stimulators
Rohrbach
Reservierung wird empfohlen.

 

Und damit nicht genug: Ein kleiner Sonnenstrahl der Hoffnung ist auf die Kulturwerkhalle gefallen. Der Incontri-Vorsitzende Herbert Folger, teilt mit, dass die Halle mindestens bis zum Sommerfest nächsten Jahres von Incontri weiter genutzt werden kann. Ursprünglich sollte Ende dieses Jahres Schluss sein: „Jetzt können wir durchschnaufen – und dann geht’s los mit der Planung bis zum Sommer nächsten Jahres. Wir freuen uns sehr über die Verlängerung und das Entgegenkommen des Bauträgers.“

Im August vergangenen Jahres wurde es für das Incontri-Team zur Gewissheit, was voher schon lange gemunkelt wurde: Die Kulturwerkhalle muss weichen, weil an deren Stelle zwei Mietshäuser entstehen sollen. Ursprünglich ging beim Verein die Kündigung zum 30. September 2017 ein. Dann folgte die Verlängerung bis Ende des Jahres – und bis dahin steht auch schon das Programm, wie es das Publikum von Incontri gewohnt ist.

Die Verantwortlichen planen im November zunächst die Mitgliederversammlung abzuhalten. „Da wird das weitere Vorgehen besprochen“, sagt Folger. Vielleicht findet sich bis zum Sommer auch eine neue Bleibe oder Lösung für Incontri. Denn wie es so schön heißt: Die Hoffnung stirbt zuletzt.

Anna Ermert
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!