Samstag, 23. Juni 2018
Lade Login-Box.

Der Verein "Herzenswünsche" stellt eine Fashionshow auf die Beine - und Sabine Bauer aus Gerolsbach hilft mit

Mit dem Outfit Lebensfreude nach außen tragen

Gerolsbach/München
erstellt am 11.10.2017 um 16:22 Uhr
aktualisiert am 15.10.2017 um 03:33 Uhr | x gelesen
Gerolsbach (PK) Verrückt, wild, elegant: Das sind so Begriffe, mit denen sich die Modekollektion von Dilan, einer besonderen jungen Frau umschreiben lässt. Am Wochenende fand in Freimann die erste Modeschau der 17-Jährigen, die im Rollstuhl sitzt, statt - ermöglicht vom Verein "Herzenswünsche".
Textgröße
Drucken
Böhm, Sibylle, Gerolsbach
Gerolsbach/München

Es ist ein Kleid wie ein Sommertag, ein Schmetterling, der alle Aufmerksamkeit auf sich zieht, das bei der Modenschau allen Gästen schier den Atem raubt. Das Publikum applaudiert, Dilan ist den Freudentränen nah. Schon seit längerer Zeit ist sie Krebs erkrankt, lässt sich von der Diagnose in ihrer Kreativität aber nicht bremsen. So reifte in ihr der Wunsch, ihre Entwürfe Wirklichkeit werden zu lassen - und zu präsentieren. Das war der Moment, als die in Gerolsbach lebende Sabine Bauer vom Verein "Herzenswünsche" auf den Plan trat. Der bundesweit tätige Verein will schwer kranken Kindern und Jugendlichen lang ersehnte Wünsche erfüllen.  "Wir hatten schon viele Wünsche von jungen Patienten, aber so etwas noch nie", erzählte die ehrenamtliche Mitarbeiterin anfangs der Show - und dankte Dilan für diesen besonders kreativen Wunsch. Denn die Modenschau auf die Beine zu stellen, das war auch für die Mitarbeiter des Vereins - mit dabei waren neben Sabine Bauer auch noch Tanja Pilger, Lena Röslmeier und Nadja Motov - eine Herausforderung. Gelingen konnte es nur als Gemeinschaftswerk: Zunächst mussten Schneiderinnen gefunden werden. Über Kontakte fanden sich Martha Leitner aus Gachenbach und Elke Hübner aus Aresing dafür. Stylistin Tine Kraus aus Schrobenhausen sorgte für den perfekten Auftritt der Models. Und Julius Janko, ebenfalls aus Schrobenhausen, erklärte sich bereit, das Ereignis zu filmen.

Dilans Lieblingswerk, das eingangs beschriebene bunte Schmetterlingskleid, hat sie selbst übrigens "Vier Elemente" genannt hat. Der Tüllrock repräsentiert das Luftige und das Wasser, die Erde findet sich in Rosen und Ornamenten wieder, ganz oben ein Kragen wie Flammen. Es macht neugierig auf weitere Entwürfe. Und Dilan selbst machte es glücklich.

Sibylle Böhm
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!