Samstag, 18. August 2018
Lade Login-Box.

 

Ilmtalklinik: Pforte reaktiviert

Pfaffenhofen
erstellt am 07.05.2018 um 18:29 Uhr
aktualisiert am 11.05.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Pfaffenhofen (PK) Nach mehr als 15 Jahren wurde die Pforte im Eingansbereich der der Pfaffenhofener Ilmtalklinik reaktiviert.
Textgröße
Drucken
An der Pforte der Ilmtalklinik erhalten Patienten Informationen und Wegweisung.
An der Pforte der Ilmtalklinik erhalten Patienten Informationen und Wegweisung.
Foto: Ilmtalklinik
Pfaffenhofen
"Mit der Neueröffnung unserer Pforte möchten wir unseren Patienten und Besuchern eine bessere Orientierung und einen angenehmen Empfang bieten sowie unsere Patienten- bzw. Notaufnahme entlasten", erklärt Geschäftsführer Ingo Goldammer in einer Pressemitteilung des Krankenhauses.

Der Gedanke hinter der Schließung der Pforte sei seinerzeit die Einsparung von Personalkosten gewesen. Es habe sich aber gezeigt, dass dies zu einer Überlastung des Klinikneben-eingangs mit Notaufnahme und Patientenaufnahme führt. Mit der Reaktivierung der Pforte werden die Funktionen wieder verteilt: An der Pforte erhalten die Besucher Informationen, wie beispielsweise auf welcher Station ein Patient liegt, oder Wegweisung, wenn sie sich nicht zurecht finden. Patienten können sich dort die Aufenthaltsbestätigungen erstellen lassen und an der Kasse ihre Zuzahlung leisten. Im Bereich der Notaufnahme befinden sich wie bisher die Notfallambulanz und die geplant stationäre Patientenaufnahme.

Mit der Eröffnung der KVB Bereitschaftspraxis und der Reaktivierung der Pforte wurde auch eine neue Wegeführung notwendig, sodass die Ilmtalklinik in den letzten Wochen auch eine komplett neue Außenbeschilderung bekommen hat. Die Pforte im Haupteingang der Ilmtalklinik ist montags bis freitags von 9 bis 19 Uhr sowie sams-, sonn- und feiertags von 12 bis 18 Uhr geöffnet. Der Haupteingang der Klinik ist bis 22 Uhr offen, die Notaufnahme ist 24 Stunden besetzt.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!