Sonntag, 24. Juni 2018
Lade Login-Box.

Geld fürs Breitband

erstellt am 11.10.2017 um 18:54 Uhr
aktualisiert am 14.10.2017 um 03:33 Uhr | x gelesen

München (PK) Genau 54 Gemeinden aus Oberbayern haben diese Woche wieder einen Förderbescheid zum Breitbandausbau bekommen - darunter auch fünf Kommunen aus dem Landkreis Pfaffenhofen. "Der Ausbau von schnellem Internet läuft in Bayern auf Hochtouren", freute sich Finanz- und Heimatminister Markus Söder (CSU) gestern bei der Übergabe der Bescheide. "54 Gemeinden aus Oberbayern erhalten heute insgesamt rund 17 Millionen Euro Förderung. Damit haben bereits 1642 Gemeinden und mehr als drei Viertel aller bayerischen Kommunen einen Förderbescheid erhalten."

Textgröße
Drucken

Aus dem Landkreis haben laut Ministerium gestern Hohenwart (204 196 Euro) einen Förderbescheid erhalten, ebenso wie Manching, 254 196 Euro), Münchsmünster (427 057 Euro), Reichertshofen (26 333 Euro) und Scheyern (358 492 Euro).

Ziel sind Breitbandnetze mit Übertragungsraten von mindestens 50 Megabit pro Sekunde. Hierfür stellt der Freistaat Bayern bis zu 1,5 Milliarden Euro zur Verfügung. Bayernweit sind bereits über 97 Prozent (1991) aller Kommunen in das bayerische Förderverfahren eingestiegen. 1642 Kommunen starten laut Pressemitteilung mit einer Gesamtfördersumme von rund 688 Millionen Euro in den Breitbandausbau.

Pfaffenhofener Kurier
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!