Sonntag, 20. Mai 2018
Lade Login-Box.

30 Eschelbacher Kinder im Gartenbauverein

Kleine Gärtner

Eschelbach
erstellt am 14.03.2018 um 17:59 Uhr
aktualisiert am 18.03.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Eschelbach (era) Wie kann man Kindern nachhaltiges Denken vermitteln und ihnen außerdem praktische Fähigkeiten im Gärtnern beibringen? In Eschelbach hat man eine Antwort gefunden: 30 Kinder gehören jetzt zur neuen Kinder- und Jugendgruppe Hopfafechser" im Gartenbauverein Eschelbach.
Textgröße
Drucken

Der Andrang im Eschelbacher Dorfheim bei der Gründung war groß, was den Vorsitzenden Lorenz Gschlößl und seine Stellvertreterin Maria Hofner freute: "Durch ihre Mitgliedschaft im Gartenbauverein sind die Kinder und Betreuer beispielsweise automatisch bei all ihren zukünftigen Aktionen über den Bayerischen Landesverband für Gartenkultur und Landespflege gut versichert", sagte er.

Neue Wege werden damit im Gartenbauverein Eschelbach beschritten und Gruppenleiterin Isolde Kaindl gab gleich einen Ausblick auf die kommenden Aktivitäten der Kinder- und Jugendgruppe im Jahr 2018. Dabei wird die dorfeigene Streuobstwiese mehrfach im Mittelpunkt stehen, weil der Gartenbauverein Eschelbach mit seinen Kindern und Jugendlichen am allerersten landesweiten Kinder- und Jugendwettbewerb "Streuobst-Vielfalt-Beiß rein!" teilnimmt.

Auch kreative Angebote werden fester Bestandteil des Programms der neugegründeten Gruppe. "Es ist so wichtig, den Kinder und Jugendlichen nachhaltiges Handeln zu vermitteln, weil man immer auch aus Materialien, die man eh schon daheim hat, etwas tolles Neues schaffen kann", sagte Kaindl bei der Gründung.

Nicht fehlen wollte die Jugendbeauftragte Waltraud Karl als Vertreterin des Kreisverbandes für Gartenbau und Landespflege Pfaffenhofen. Sie brachte gleich einen Zuschuss in Höhe von 100 Euro für die Jugendkasse mit, außerdem überreichte sie jedem Kind als Startgeschenk vom Kreisverband eine Becherlupe als Grundausrüstung. Damit können die Kleinen nun auf Entdeckertour gehen.

Von Anna Ermert
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!