Sonntag, 20. Januar 2019
Lade Login-Box.

 

Eine Komödie zum Abschied

Wolnzach
erstellt am 13.01.2019 um 17:59 Uhr
aktualisiert am 16.01.2019 um 03:33 Uhr | x gelesen
Wolnzach (WZ) Von der Bühne des Hallertau-Gymnasiums Wolnzach verabschiedet sich der Kurs "Dramatisches Gestalten Q12" unter Leitung von Marius Lubnow mit einer Komödie, die den Titel "Hamlet = Omlet?
Textgröße
Drucken
" trägt. Die Akteure sowie die beiden Regisseure Laura Wild und Leonard Zeller schreiben in wenigen Wochen ihr Abitur, davor zeigen sie aber noch einmal ihre Spielfreude und ihr Können als Schauspieltruppe. In dem Stück, das am 29. und 30. Januar um 19 Uhr in der Aula aufgeführt wird, geht es um eine ehrgeizige Regisseurin, die sich mit einer Neuinszenierung des "Hamlet" verwirklichen möchten. Ihr Problem: Aus finanziellen Gründen steht ein allenfalls mittelmäßiges Schauspielerensemble zur Verfügung. Mit Grausen wendet sich angesichts der versammelten theatralen Unfähigkeit selbst der Geist des toten Hamlet gegen die Truppe. Als Retterin aus der Finanzknappheit tritt eine Metzgersgattin auf, die in ihrer Tochter den neuen Stern am Theaterhimmel sieht. Der Eintritt zu der turbulenten Komödie ist frei.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!