Freitag, 19. Oktober 2018
Lade Login-Box.

Nach 21 Jahren ist Schluss mit Party

Breakout schließt

Schweitenkirchen
erstellt am 16.05.2018 um 16:50 Uhr
aktualisiert am 20.05.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Schweitenkirchen (dbr) Für viele Diskogänger ist es eine feste Adresse zum Partymachen: Das Breakout im Schweitenkirchener Gewerbegebiet schließt für immer seine Pforten.
Textgröße
Drucken
So sieht es aus, wenn im Breakout gefeiert wird, hier im Jahr 2016. Rund 1000 Besucher hat die Disko nach eigenen Angaben durchschnittlich. Jetzt schließt das Breakout für immer.
So sieht es aus, wenn im Breakout gefeiert wird, hier im Jahr 2016. Rund 1000 Besucher hat die Disko nach eigenen Angaben durchschnittlich. Jetzt schließt das Breakout für immer.
Archiv/PK
Schweitenkirchen
Das bestätigte einer der drei Betreiber, Danny Schiller, auf Anfrage. Die Diskothek nahe der A9 laufe eigentlich sehr gut, so der Betreiber. "Die Schließung hat absolut nichts mit Umsatzzahlen zu tun", betont Schiller. Immer noch kämen regelmäßig rund 1000 Leute zum Feiern ins Breakout - Junge und Alte zählten zu den Gästen. "Die Dinge ändern sich einfach", erklärt Schiller die Entscheidung. "Irgendwann wird es einfach mal zu viel. " 

Keine Disco als Nachfolger

Schiller will sich nun auf seine eigenen Projekte konzentrieren, unter anderem das zweite Breakout in Bayreuth, das weiter bestehen bleibt. Aber wo sollen nun die Partygänger aus dem Landkreis Pfaffenhofen ihre Wochenenden verbringen? "Eine gute Frage", sagt Schiller, der gleich noch eine Hiobsbotschaft hat: "Eine Diskothek wird es an derselben Stelle nicht mehr geben", so Schiller. Wie das 1200 Quadratmeter große Grundstück neu verpachtet wird, das sei bisher noch völlig unklar. "Es kommt auf jeden Fall etwas rein. "

Für die Breakout-Fans heißt es jedenfalls Abschied nehmen: Am Samstag, 9. Juni, steigt die letzte Party - wie immer mit gemischtem Sound aus Black Musik und Dance-Floor-Musik, so Schiller. Wer Karten will, bekommt sie nur über den Vorverkauf, auf der Facebook-Seite des Breakouts.
 
Kommentare
Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!