Mittwoch, 18. Juli 2018
Lade Login-Box.

Hermann Maria Schneider wird an seinem 100. Geburtstag von der Stadt Vohburg besonders geehrt

Bürgermedaille in Gold

Vohburg
erstellt am 16.04.2018 um 17:52 Uhr
aktualisiert am 20.04.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Vohburg (PK) 100 Jahre voller Erlebnisse, voller Erfahrungen, voller Wissen: 100 Jahre voller Leben. Mit Hermann Maria Schneider hat am Wochenende der erste Vohburger in der Geschichte der Alten Herzogstadt seinen 100. Geburtstag gefeiert.
Textgröße
Drucken
Gut gelaunt lauschte Hermann Maria Schneider (MItte) der Laudatio von Bürgermeister Martin Schmid. Über die Bürgermedaille in Gold freute sich natürlich auch Schneiders Frau Anny.
Gut gelaunt lauschte Hermann Maria Schneider (MItte) der Laudatio von Bürgermeister Martin Schmid. Über die Bürgermedaille in Gold freute sich natürlich auch Schneiders Frau Anny.
Foto: Lamprecht
Vohburg
Zu dieser außergewöhnlichen Feier gekommen waren neben Familie (allen voran Schneiders Frau Anny), Freunden und Bekannten natürlich auch die Vertreter der Stadt und des Landkreises, die Schneider an seinem besonderen Ehrentag hochleben ließen.

"Das Leben war in diesem, ihrem Jahrhundert wohl so stark von Veränderungen geprägt wie kein anderes Jahrhundert zuvor", befand Bürgermeister Schmid in seiner Laudatio. Davon zeugten auch die unzähligen Fotos und Erklärungen, die der Jubilar und seine Familie an den Stellwänden im Foyer der Agnes-Bernauer-Halle auf- und ausgestellt hatten.

Immer wieder war auf den Exponaten Schneider zu sehen, sein Leben, seine Familie. Daneben gab es - und das war bei dem passionierten Künstler fast schon klar - auch viele seiner Werke zu sehen. Denn Schneider lebt bis heute für die Kunst und mit der Kunst. Er hat unzählige Werke in den verschiedensten Techniken geschaffen und sein Wissen nur zu gerne an seine Schüler an der Mittelschule Vohburg und der vhs weitergegeben. "Ein guter Mensch und ein guter Lehrer", hörte man die Gäste immer wieder sagen. Das war, das wurde schnell deutlich, ernst gemeint und nicht nur dem Anlass geschuldet.

Entsprechend gut war auch die Stimmung bei der Feier. Die Stadtkapelle Vohburg spielte ein Ständchen, der Bürgermeister sprach nicht nur über den Jubilar, sondern brachte neben dem Geschenk des frisch gebackenen Ministerpräsidenten Markus Söder auch die Bürgermedaille in Gold mit. "Eine besondere Ehre, die nur einer Hand voll Vohburgern zu Teil geworden ist", betonte Schmid. Auch der Jubilar gab Anekdoten preis. Zu erzählen gab es nach 100 bewegten Lebensjahren jedenfalls genug.
Susanne Lamprecht
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!