Dienstag, 23. Oktober 2018
Lade Login-Box.

Am Mittwoch wird im Pfaffenhofener Finanzamt eine ungewöhnliche Ausstellung eröffnet

Begegnung mit afrikanischer Kunst

Pfaffenhofen
erstellt am 12.10.2018 um 18:12 Uhr
aktualisiert am 15.10.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Pfaffenhofen (PK) Das Finanzamt eröffnet am Mittwoch, 17. Oktober, um 19 Uhr, eine neue Kunstausstellung unter dem Titel "Kunst aus und rund um Afrika".
Textgröße
Drucken
Dieses Gemälde von Michael Echekoba mit dem Titel ?Leap of faith? wird unter anderem bei der Ausstellung zu sehen sein.
Dieses Gemälde von Michael Echekoba mit dem Titel "Leap of faith" wird unter anderem bei der Ausstellung zu sehen sein.
privat
Pfaffenhofen
Wie der Kunstkreis des Finanzamtes mitteilt, sollen im Rahmen dieser Ausstellung Künstler mit afrikanischen Wurzeln die Möglichkeit erhalten, ihre Kunst zu präsentieren. Sie können dabei auf Probleme und Herausforderungen in und um Afrika hinweisen, werden aber auch aufzeigen, welch großartige Reichtümer dieser Kontinent besitzt.

Durch die Kunstausstellung und insbesondere während der Vernissage soll die Möglichkeit geschaffen werden, afrikanischer Kunst und afrikanischen Künstlern zu begegnen. Auch der Jugend soll die Möglichkeit gegeben werden, sich zu Themen wie "Afrika", "Integration", "Freiheit" oder "Fairer Handel" zu informieren aber auch selbst zu äußern. So werden Schüler des Gabelsberger-Gymnasiums aus Mainburg eine Arbeit mitdem Titel "Wir sind alle in einem Boot" zeigen. Auch die Aussagen auf einer großen Leinwand mit dem Titel "Bayern-Welt" aus einem Schulprojekt von Serio Digitalino bestätigen, dass die Jugend in Bayern mit dem Begriff
Migration offensichtlich kein Problem hat. Als Beispiel "kreativer Gemeinsamkeiten aller Völker dieser Erde" zeigt Franziska Krammer-Keck einige ihrer Kreisel aus ihrer Sammlung.

Zu den Künstlern mit afrikanischen Wurzeln, die im Finanzamt ausstellen, zählt Pepito A. Anumu, der aus Togo über mehrere Stationen nach Freising kam und jetzt Kulturförderpreisträger des Landkreises Freising ist. Er zeigt mehrere Bilder.

Abdoul-Ganiou Dermani stammt ebenfalls aus Togo und lebt jetzt in Stuttgart. Er wird mit zwei Videos vertreten sein. Michael Echekoba wuchs in Nigeria auf und lebte später in England. Mit vier Gemälden beteiligt er sich an der Ausstellung. Eca Eps aus Nigeria ist eine zeitgenössische Künstlerin, die sich mit materiellen Vorstellungen von Raum und Ort in Bezug auf Rechte und Freiheiten auseinandersetzt und diese Themen durch Performance und die Materialität von Teppichinstallationen lose untersucht. Lovemore Kambudzi wurde in Harare, Simbabwe geboren. Er wird mit drei großen Leinwänden vertreten sein. Nathalie Djakou Kassi ist eine in Nigeria lebende kamerunische Künstlerin. Ihre Liebe zu Töpfereien und Keramiken hat sie in den letzten zwei Jahrzehnten dazu gebracht, viele künstlerische Grenzen auszuloten. Ifeanyi C. Okolo wurde im Südosten Nigerias geboren. In der Ausstellung im Finanzamt zeigt er sechs große Holzskulpturen zu den Themen "Gemeinsamkeit" und "Freundschaft".

Zudem sind Fotos von Martin Baumgartner (Fotofreunde Scheyern), Walter Schwarz (Fotoclub Schrobenhausen) und Renée Stelzer (Fotofreunde Geisenfeld) zu sehen, die die Schönheiten und Reichtümer Afrikas aufzeigen. Dazu kommen original Kunstgegenstände aus Afrika.

Mit Giovanna Valli und Serio Digitalino haben sich zwei international bekannte Künstler mit italienischen Wurzeln, schon seit langem mit dem Thema "afrikanische Flüchtlinge, die mit Booten übers Mittelmeer nach Europa kommen", in ihren Werken beschäftigt. Sie werden auch in dieser Afrika-Ausstellung dieses Thema wieder aufgreifen. Eröffnet wird diese 57. Kunstausstellung in den Räumen des Finanzamts Pfaffenhofen von Amtsleiterin Eva Ehrensberger. Die Vorstellung der Künstler und ihrer Werke übernimmt Stadtrat Reinhard Haiplik. Umrahmt wird die Vernissage, zu der alle Kunstinteressierten eingeladen sind, durch Darbietungen der Trommelgruppe Tamatogo aus Geisenfeld. Die Ausstellung kann vom 18. Oktober bis 28. Dezember zu den üblichen Öffnungszeiten des Servicezentrums im Finanzamt Pfaffenhofen, Schirmbeckstraße 5, besichtigt werden. Geöffnet ist werktags von 7.30 Uhr bis 12.30 Uhr, am langen Donnerstag bis 17.30 Uhr und am Freitag ebenfalls bis 12.30 Uhr oder zusätzliche Termine nach telefonischer Anmeldung und Absprache.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!